Kräuter

Kräuterkalender

Frische Kräuter findet man das ganze Jahr. So kann man sich die Vitamine und Heilkraft das ganze Jahr über zu Gute kommen lassen. Die Hauptsammelzeit erstreckt sich von April bis September. Mein Hauptaugenmerkt liegt auf einheimischen Kräutern.

Generell gilt:

Blüten sammelt man am besten zu Beginn der Blütezeit.
Blätter haben den höchsten Wirkstoffgehalt vor und inmitten der Blütezeit
Früchte sollten zum Zeitpunkt ihrer jeweiligen Reife gesammelt werden.
Wurzeln am besten  im Herbst nach der Blüte ausgraben und verarbeiten.

Im Volksmund heißt es „Gegen alles ist ein Kraut gewachsen!“ Aber welches Kraut ist gut wofür? Wo sammel ich es und zu welcher Zeit? Welche Kräuter wirken anregend, besänftigend, keimtötend oder zusammenziehend? Welchen Bezug hat das Aussehen einer Pflanze zu seiner Organwirksamkeit? Wie wird ein Aufguss, ein Kaltansatz, eine Tinktur, eine Salbe hergestellt? Wann ist welche Anwendung sinnvoll oder zu vermeiden?

Neugierig?

Wissen dazu erfahren Sie in den Kräuterkursen, die ich im Frühjahr und Herbst anbiete. Ganz individuelle Kurse gebe ich gern auf Anfrage ab 3 Teilnehmern. Sie probieren Tee, wir stellen Tinkturen, Salate, Pesto, Smoothies und Salben selbst her und sie erhalten Rezepturen.

Zum Beispiel:

April junge Brennesseln ernten, zu Tee trocknen oder frisch verwenden – wirkt blutreinigend, blutbildend

Scharbockskraut, die Blätter nur vor der Blüte ernten und frisch verarbeiten – guter Vitamin-C-Lieferant, hilft bei Hämorrieden, Krampfadern

Mai Schöllkraut, den gelben Saft auf die Augenlieder auftragen – stärkt die Sehstärke

Himbeerblätter, vor der Blüte ernten, trocknen – als Tee z. B. geburtsvorbereitend trinken, eisenhaltig

Juni 21.06. Sommersonnenwende: getrockneten Beifuß verbrennen, damit Krankheiten vergehen

23./24.06. Johannisnacht – Johanniskraut sammeln und mit Öl ansetzen

Johanniskraut und Beifuss unter dem Bett dienen dem Leben und der Fruchtbarkeit

Frauenmantel
Frauenmantel

Frauenmantel, blühendes Kraut pflücken und als Tee trocken – wirkt verdauungsfördernd, stärkt das Herz, macht Blutgefäße elastischer, menstruationsausgleichend

Scharfgarbe
Scharfgarbe

Schafgarbe, äußerlich als Bäder und Waschungen verwenden bei Frauenleiden, Schuppenflechte und Geschüren

Juli Arnikatinktur aus Arnikablüten herstellen – verdünnt anwenden bei Herz-/Kreislaufstörungen, Erkältungen und Bronchitis
August Brenneselsamen ernten, August ist der Feuermonat

Brennesselsamen gegen Wassersucht

Brennesselsamen bewirken deutlich spürbare Kräftigung der Konstitution, eisenhaltig

September Nachtkerzensamen regt die Verdauung an
Oktober Brennesselwurzel ernten und Tinktur mit Weißweinessig herstellen – wirkt bei Haarausfall
Dezember getrockneter Beifuß in der Weihnachtsgans – ätherisches
Öle des Beifußes regen Magensaft und Gallenflüssigkeit an