Ohrkerzen-Zeremonie

Ursprung

Diese alte, hochwirksame und sanfte Naturheilmethode wendeten schon die Indianer an. Die Ohrkerze ist ein reines Naturprodukt aus Bienenwachs.

Wirkung

Durch das Brennen der Ohrkerze werden leichte Schwingungen erzeugt, die die Ohrstruktur und Reflexpunkte stimulieren.  So wird das Gleichgewichtsorgan beeinflusst. eine Wirkung auf die Rachenmandeln und die Rachenlymphe erzielt und es werden alle mit dem Ohr verbundenen Organe, Nerven und Lymphe erfasst.

Einsatzmöglichkeiten:

  • Ohrendruck
  • Ohrensausen
  • Hörschwäche
  • Kopfdruck
  • Erkältungskrankheiten
  • Schnupfen
  • Hals- und Mandelentzündung
  • Irritationen der Stirn- und Nebenhöhlen
  • Durchblutungsstörungen
  • Schlafstörungen
  • Stress

Für wen macht eine Ohrkerzen-Zeremonie Sinn?

… für Menschen,

  • die tiefe Entspannung suchen
  • die einfach nur genießen möchten
  • die den Körper wieder in Einklang mit der Natur bringen möchten
  • die die Selbstheilungskräfte aktivieren möchten

Behandlungsdauer:

ca. 30 Min.

mit anderen Massagen kombinierbar.

Kontraindikation:

  • performiertes Trommelfell
  • eitrige und entzündliche Prozesse
  • Pilzinfektionen im äußeren Gehörgang

 

Ohrkerzen-Zeremonie und ihre Grenzen:

Die Ohrkerzenanwendung unterstützt den Heilungsprozess, ist jedoch kein Ersatz für eine Behandlung durch den Arzt oder Heilpraktiker.